Facebook Youtube Flickr Newsletter abonnieren

Programm 2019

Weitere Informationen folgen demnächst!

25/10 Freitag

Workshop-Konzert – Jazz in den Schulen

18:30 Uhr | Kulturzentrum neun

Infos & Preise Eintritt frei

Workshops mit Simon Seidl, Frederik Köster, Silvio Morger und Simin Tander // öffentliches Abschlusskonzert

Zahlreiche Schüler*innen dürfen sich wieder auf hochkarätige Jazzsolisten und etablierte Musikpädagogen freuen, die ihr Wissen gerne an die nächste Generation junger Jazzmusiker*innen weitergeben. In diesem Jahr leiten Simon Seidl, Frederik Köster, Silvio Morger und Simin Tander die Workshops. Neben den etablierten Teilnehmern, dem Gnadenthal- und Reuchlin-Gymnasium, freuen wir uns, dieses Jahr auch das Katharinen- Gymnasium an Bord begrüßen zu dürfen.

Premiere! Das Ergebnis wird erstmals in einem öffentlichen Abschlusskonzert präsentiert.

WORKSHOPS DO 24.10. & FR 25.10.19 | GNADENTHAL-, REUCHLIN- & KATHARINEN-GYMNASIUM
ABSCHLUSSKONZERT FR 25.10.19 | 18.30 UHR | KULTURZENTRUM NEUN
– EINTRITT FREI –


Tickets Location

26/10 Samstag

Ingolstädter Jazzförderpreis 2019: Lukas Lindner (Trompete)

20:00 Uhr | Kulturzentrum neun

Infos & Preise Eintritt frei

Traditionell werden die Ingolstädter Jazztage mit der Verleihung des Jazzförderpreises der Stadt Ingolstadt eröffnet. 2019 erhält der Trompeter Lukas Lindner den Renommierten- Preis, der von der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt und von MediaMarktSaturn finanziell unterstützt wird.

Lukas Lindner begann im Alter von fünf Jahren Trompete zu spielen. Während der Zeit am musischen Gabrieli-Gymnasium Eichstätt entstanden erste Kompositionen für verschiedenste Besetzungen. Seinen Einzug in den Jazz fand er durch die schuleigene Bigband. Weiter ging es u.a. mit der Uni Bigband Eichstätt, der Stromlos Bigband Ingolstadt, der swingIN Bigband oder dem SchutterNeun Jazzorchester. Nach seinem Abitur am Gabrieli-Gymnasium wechselte Lukas Lindner an die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg.

Seit 2017 ist Lukas Lindner Mitglied im Landes-Jugendjazzorchester Bayern und nimmt privaten Kompositionsunterricht (bei Robin Hoffmann, Manfred Knaak und Ingo P. Stefans). Außerdem nahm Lukas Lindner an diversen Masterclasses (Robin Hoffmann, Harald Rüschenbaum, Peter Tuscher, Hans Zimmer) teil. Zum WS 2019/2020 wird er „Musik und Medien“ an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf studieren.

Beim Eröffnungskonzert wird Lukas Lindner mit einer eigens zusammengestellten Bigband (mit Musikern sowohl aus dem Landes-Jungendjazzorchester Bayern als auch aus der Region) seine Kompositionen und Arrangements spielen. Highlight des Programmes wird sein Bigband-Zyklus „The Four Elements“ sein.

SA 26.10. | 20.00 | KULTURZENTRUM NEUN
– EINTRITT FREI –


Tickets Location

27/10 Sonntag

Jazz Brunch mit Blue Moon

11:00 Uhr | NH Ingolstadt

Jazzstandards, unvergessliche Oldies, „Real Book“-Klassiker, Instrumentalnummern und Evergreens aus Swing und Schlager – gepaart mit authentischem Sound: Das ist das Erfolgsrezept der fünfköpfigen Band „Blue Moon“. Von Ella Fitzgerald über Jane Monheit bis Hugo Strasser reicht die Bandbreite der vielseitigen Musikerfamilie Gutsche und des versierten Bassisten Dominik Kögler, die sich immer wieder gekonnt mit Swing und fetzigen Boogie-Rhythmen in die Herzen ihrer Zuhörer spielen. Brunch und Blue Moon – die ideale Kombi für Gaumen und Ohr.

Renate Gutsche (voc),
Charly Gutsche (cl, sax, fl),
Verena Gutsche (p, sax),
Matthias Gutsche (dr, voc),
Dominik Kögler (b)

 

 

* Tickets für den Jazzbrunch nur an der Rezeption des NH Ingolstadt Hotels erhältlich

33,50 Euro pro Person inkl. Brunch
 


Tickets Location

27/10 Sonntag

Jazz for Kids

14:30 Uhr | Werkstattbühne

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Ein Jazzkonzert für Kinder
Julian Schunter (sax, Konzeption), Fraser Russell (tb, perc),
Paula Gendrisch und Michael Amelung (Schauspiel)

Samuel Saxophon wünscht sich ein eigenes Jazzorchester. Er träumt von glänzenden Trompeten, imposanten Posaunen und einem wilden Schlagzeug, doch alles was er findet ist Tim Tuba und sein riesiges Instrument. Wie klingt denn das und welche Musik kann man darauf spielen? Die zwei erfrischend-frechen Musikenthusiasten Ella und Louis erzählen die Geschichte eines ungleichen Paares, von hohen und tiefen Tönen und von der Freude am gemeinsamen Musizieren.

SO 27.10. | 14.30 & 16.00 UHR | WERKSTATTBÜHNE STADTTHEATER 
VVK 8,- EURO, ERM. 5.- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 15.- EURO, ERM. 9.- EURO    
Ermäßigung gilt für: Kinder von 3 bis 12 Jahren


Tickets Location

27/10 Sonntag

Jazz for Kids

16:00 Uhr | Werkstattbühne

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Ein Jazzkonzert für Kinder
Julian Schunter (sax, Konzeption), Fraser Russell (tb, perc),
Paula Gendrisch und Michael Amelung (Schauspiel)

Samuel Saxophon wünscht sich ein eigenes Jazzorchester. Er träumt von glänzenden Trompeten, imposanten Posaunen und einem wilden Schlagzeug, doch alles was er findet ist Tim Tuba und sein riesiges Instrument. Wie klingt denn das und welche Musik kann man darauf spielen? Die zwei erfrischend-frechen Musikenthusiasten Ella und Louis erzählen die Geschichte eines ungleichen Paares, von hohen und tiefen Tönen und von der Freude am gemeinsamen Musizieren.

SO 27.10. | 14.30 & 16.00 UHR | WERKSTATTBÜHNE STADTTHEATER 
VVK 8,- EURO, ERM. 5.- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 15.- EURO, ERM. 9.- EURO    
Ermäßigung gilt für: Kinder von 3 bis 12 Jahren


Tickets Location

27/10 Sonntag

Pulsar Trio

Pulsar Trio

Konzert im Dunkeln

21:00 Uhr | Kulturzentrum neun

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Matyas Wolter (Sitar), Beate Wein (p), Aaron Christ (dr)

Augen zu, Ohren weit, weit auf! Das ist die Devise beim „Konzert im Dunkeln“ im Kulturzentrum Neun. Für dieses besondere, ganz auf den Gehörsinn abgestimmte Gastspiel hätte man wohl kaum eine geeignetere Formation finden können, als das aus Potsdam stammende Pulsar Trio. Schließlich gehören für das aus der Pianistin Beate Wein, dem Sitar-Virtuosen Matyas Wolter und dem Schlagzeuger Aaron Christ bestehende Ensemble sphärische, zum Tagtraum einladende Klänge und Klangkaskaden zur Band-DNA. Mehr noch: Ihr leichtfüßiger Mix aus orientalischen Vibes und jazzigen Grooves ist so brillant wie einzigartig; im Spotlight – und im Dunkeln erst recht!

kuratiert von: Kulturzentrum neun


SO 27.10. | 21.00 UHR | KULTURZENTRUM NEUN 
VVK 15,- EURO, ERM. 12.- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 20.- EURO, ERM. 17- EURO


Tickets Location

29/10 Dienstag

Rebekka Bakken

Rebekka Bakken

20:00 Uhr | Kulturzentrum neun

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Besetzung Rebekka Bakken ergänzen:
Rebekka Bakken (p, voc), Ola Gustavsson (g), Eirik Tovsrud Knutsen (keys), Rune Arnesen (dr), Jonny Sjo (b)

Rebekka Bakkens Stimme bewegt sich mühelos von rauen, rauchigen Klängen bis zu klaren, hellen Tönen. Ihre Musik bedient sich an Einflüssen des Rock, Pop, Chanson, Jazz und der Folkmusik und erstreckt sich von intimen, minimalistischen Songs bis hin zu eruptiven Ausbrüchen. Die Norwegerin schreibt und singt aus tiefster Überzeugung, ohne Hemmungen und innere Zensur, instinktiv und offen – was vielleicht der Grund dafür ist, dass man sich als Zuhörer von ihren Texten sofort angesprochen und verstanden fühlt. Sie zeigt sich als starke und individuelle Stimme im besten Sinne der großen Singer/Songwriter-Tradition. Ihre Alben und Konzerte sind wie Reisen, bei denen man nie genau weiß, was hinter der nächsten Ecke auf einen wartet.

kuratiert von: Kulturzentrum neun

DI 29.10. | BEGINN 20.00 UHR | Kulturzentrum neun 
VVK 32,- EURO | ERM 26,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 38,- | ERM 32,-


Tickets Location

30/10 Mittwoch

LBT

LBT

Jazztage meets baby & bombe

20:30 Uhr | baby & bombe

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Leo Betzl (p), Maximilian Hirning (db), Sebastian Wolfgruber (dr)

Support: Rosvita Radikal

Lebendiger Techno. Akustisch erzeugt, auf Klavier, Kontrabass und Schlagzeug, ohne Computer oder Synthesizer. Von lyrisch bis minimal, von deep bis industriell: Der Sound von LBT ist facettenreich, angetrieben von einer pulsierenden Kickdrum. Ihre Musik ist eine Reise nach innen, lädt zum Träumen genauso ein wie zum ekstatischen Tanzen. Im Modern Jazz groß geworden, nimmt das Trio seine große Liebe zur Improvisation ernst. Da wird zart am Klavier phrasiert oder die Saiten mithilfe eines Plektrums bearbeitet, der Bass sanft gestrichen oder schier in Stücke gehauen und das Schlagzeug von feinem Geraschel bis zu mächtigem Groove voll ausgeschöpft.


MI 30.10. | 20.30 UHR | BABY & BOMBE 
VVK 10,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 15.- EURO


Tickets Location

31/10 Donnerstag

Bekmulin - Findling

Jazzfreunde Ingolstadt e.V. presents

20:00 Uhr | Neue Welt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Christian Bekmulin (g), Valentin Findling (p) 

Gewinner des Förderpreises des Bayerischen Jazzverbandes 2019

Hochenergetischer Jazz - präsentiert in der wohl sensibelsten Form der musikalischen Kommunikation. Der Gitarrist Christian Bekmulin und der Pianist Valentin Findling haben mit ihrem Duo einen Ort der waghalsigen Improvisationen ganz im Stile der Jazzmusik der 50er Jahre erschaffen. Doch mit der Verklärung der Vergangenheit geben sich die beiden noch nicht zufrieden. Ihre weitreichende klangliche Farbpalette öffnet nicht nur Aspekten der heutigen Klangwelt Tür und Tor. Ihr Zusammenspiel präsentiert Tradition in einem neuen Licht und verarbeitet zwei eigenständige musikalische Leben, die auf der Bühne miteinander verschmelzen. 
Veranstalter: Jazzfreunde Ingolstadt e.V.

DO 31.10. | 20.00 UHR | NEUE WELT
VVK 15,- EURO, ERM. 10,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 17,- EURO, ERM. 10,- EURO    
Ermäßigung gilt für: Schüler und Studenten
Eintritt frei für Vereinsmitglieder Jazzfreunde Ingolstadt e.V.

 

* Tickets ausschließlich beim Donaukurier-Ticketservice erhältlich.


Tickets Location

03/11 Sonntag

Nigel Kennedy plays Gershwin

& Georgisches Kammerorchester Ingolstadt

20:00 Uhr | Festsaal Stadttheater Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Nigel Kennedy (vl), Slawek Berny (perc), Piotr Kulakowski (b), Peter Adams (cl), Doug Boyle (g), Rolf Bussalb (g)

Nigel Kennedy ist mehr als der erfolgreichste Geiger aller Zeiten. Er ist auch: ein Erneuerer, ein Grenzgänger, ein begnadeter Performer – und dazu ein Förderer sozialer Projekte. Zu Deutschland hat der 62-jährige Brite ein besonderes Verhältnis: Hier spielte er – gemeinsam mit seinem Förderer Yehudi Menuhin – sein erstes wegweisendes Konzert. Neben klassischer Musik hat der Teufels-Geiger mit den himmlischen Fingern aber genauso Rock, Jazz und populäre Musik im Blut – was er bei seinem Gastspiel „Plays Gershwin“ gemeinsam mit dem Georgischen Kammerorchester garantiert unter Beweis stellen wird. 

Programm:
Nigel Kennedy, The Magician of Lublin George Gershwin, a Selection of Songs

SO 03.11. | 20.00 UHR | FESTSAAL  INGOLSTADT
KAT I : VVK 65,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 75,- EURO
KAT II : VVK 55,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 65,- EURO
KAT III : VVK 45,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 55,- EURO


Tickets Location

04/11 Montag

Young Players Jam Session

Ingolstädter Szene

19:00 Uhr | Bürgerhaus - Diagonal

Infos & Preise Eintritt frei

Dass im Unterricht nicht nur trockene Musiktheorie sondern auch lebendiger Jazz vermittelt wird, beweisen die Schüler der „Young Jazz Players (in Concert)“ – und das seit Jahren schon sehr erfolgreich. Die vom Verein der Jazzfreunde Ingolstadt e. V. initiierten Veranstaltungen brachten mehr als einmal Jazzförderpreisträger der Stadt Ingolstadt hervor und auch das bayerische Landesjugendorchester findet in den Reihen der Young Players geeignete Nachwuchsmusiker. Immer wieder steigen erfahrene Jazzmusiker spontan in die Session ein und geben ihr so den letzten Schliff. 

MO 04.11. | 19.00 UHR | BÜRGERHAUS/ DIAGONAL
– EINTRITT FREI –


Tickets Location

05/11 Dienstag

Oli Kügel, Christian Diener, Martin Kaspers, Lukas Lindner

Ingolstädter Szene

20:00 Uhr | Neue Welt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Christian Diener (b) | Oliver Kügel (dr) | Martin Kasper (keys) | Lukas Lindner (tp)


Beim Klang dieser Namen drängt sich sofort das Attribut „All-Star-Band“ auf. Kein Wunder, schließlich gehören Oli Kügel, Christian Diener und Martin Kasper seit einigen Jahren zu den Besten ihres Fachs. Kügel, der Gewinner des Jazzförderpreises 2013, hat sich seitdem bundesweite Popularität ertrommelt; Bassist Christian Diener spielt mit Größen wie Wolfgang Haffner oder Max Herre und Martin Kasper greift für Top-Acts wie Hellmut Hattler oder Ali Neander kunstvoll in die Tasten. Gemeinsam machen sich die drei Virtuosen auf, die Grenzen von Sounds und Rhythmik auszuloten – Jazzförderpreisträger Lukas Lindner ist dabei gerne behilflich.

DI 05.11. | 20.00 UHR | NEUE WELT
VVK 15,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 20,- EURO    


Tickets Location

06/11 Mittwoch

SÖHNE & TÖCHTER INGOLSTADTS

Ingolstädter Szene

20:00 Uhr | Bürgerhaus - Diagonal

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Carla Belovari (voc) | Birgit Zinner (voc) | Sebastian Pfeifer (voc) | Vroni Schnattinger (vl) | Daniel Schmidt (sax) | Joey Finger (tp) | Uli Schiekofer (b) | Raphael Righetti (p) | Werner Treiber (dr)| Charly Böck (perc)

Seit 2014 begeistern die Söhne und Töchter Ingolstadts mit einem Mix aus eigenen Stücken und herausragender Fremdkompositionen. Auch dieses Jahr treten sie wieder an – diesmal u.a. mit Werken des peruanischen Musikers Gabriel Alegria im Gepäck. Das organisch gewachsene Spitzen-Ensemble aus der Ingolstädter Musikszene, darunter etliche Preisträger des Jazzförderpreises, bewegt sich lässig und doch kraftvoll von Jazz mit Latin-Touch über New Soul bis zu gelegentlichen Pop-Arrangements. Ein Abend für die Musik – ein Fest für die Musikszene Ingolstadts.


MI 06.11. | 20.00 UHR | BÜRGERHAUS/ DIAGONAL
VVK 15,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 20,- EURO 


Tickets Location

07/11 Donnerstag

TUCK & PATTI

Jazz in den Kneipen

20:00 Uhr | Bürgerhaus - Diagonal

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Patricia Cathcart Andress (voc), William Charles Andress (g)

Wie guter Wein, der mit den Jahren immer besser und besser wird, so wird auch das amerikanische Jazz-Duo Tuck & Patti mit jeder neuen CD, jeder neuen Tour immer besser und beeindruckender. Nach nunmehr 38 gemeinsamen Karriere-Jahren – in denen sie sich die Bühne mit Legenden wie Miles Davis, George Benson und Chick Corea teilten – präsentieren sich Gitarrist William Charles „Tuck“ Andress und Sängerin Patricia „Patti“ Cathcart Andress als Yin und Yang des Jazz. Sie ergänzen sich, sie verbinden sich – und sie sind gemeinsam um ein vielfaches größer als die Summe ihrer Talente. Vor allem live sind die harmonierenden Eheleute stets unwiderstehlich. 

DO 07.11. | 20.00 UHR | BÜRGERHAUS/ DIAGONAL
VVK 20,- EURO, ERM. 17,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 27,- EURO, ERM. 22,- EURO

KOMBITICKET: JAZZ IN DEN KNEIPEN & WELCOME PARTY
30,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
KOSTENLOSER NOSTALGIEBUS-SHUTTLE: pendelt zwischen Kreuztor und NH ab 21:30 im Halbstundentakt


Tickets Location

07/11 Donnerstag

GROOVE GALAXY

Jazz in den Kneipen

20:00 Uhr | Diskothek Amadeus

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Oliver Hahn (kb) | Michael Vochezer (g) | Patrick Scales (b) |  Arno Haselsteiner (dr)

Wenn sich Oliver Hahn (keys), Michael Vochezer (g), Arno Haselsteiner (dr) und Patrick Scales (b) an groovende Jazzrock-Meilensteine wie Hancock’s „Chameleon“ machen, geht nur eines ab: die Post. Und zwar ganz gewaltig. Kein Wunder, schließlich versammelt die neue Formation vier der herausragendsten deutschen Jazzmusiker. Hahn spielte u.a. für Robben Ford und Peter Erskine, Berklee-Absolvent Vochezer ist ein alter „Studio-Hase“, Scales gehört seit 1994 zur Klaus Doldingers Passport-Besetzung und Haselsteiner versorgt Acts wie Tom Jones und Thorsten de Winkl mit exzellenter Rhythmik. Wie großartig die vier Ausnahmekönner harmonieren, belegen sie mit ihrem Debüt-Album „Hitchhikin’“.


DO 07.11.19 | 20.00 Uhr | DISCOTHEK AMADEUS
VVK 20,- EURO, ERM. 17,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 27,- EURO, ERM. 22,- EURO

KOMBITICKET: JAZZ IN DEN KNEIPEN & WELCOME PARTY
30,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
KOSTENLOSER NOSTALGIEBUS-SHUTTLE: pendelt zwischen Kreuztor und NH ab 21:30 im Halbstundentakt


Tickets Location

07/11 Donnerstag

JON REGEN

Jazz in den Kneipen

20:00 Uhr | Neue Welt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Jon Regen (voc, p)

Vorsicht, Geheimtipp! Jon Regen gehört spätestens seit seinem im Juli 2019 erschienen neuen Album „Wide Awake“ zu den vielversprechendsten und dazu spannendsten Singer/Songwritern im Grenzfeld zwischen Jazz, Funk und Pop. Alleine die Creditlist des von Matt Johnson (Jamiroquai) produzierten Albums lässt höchste Erwartungen aufkommen. Mit dabei sind unter anderem Keith Carlock (Steely Dan), Larry Klein (Joni Mitchell) und Ricky Peterson. Starke Namen – dennoch stielt ihnen Jon Regen mit seinen unglaublich entspannt groovenden, auf höchstem musikalischem Niveau angesiedelten Kompositionen die Show: als Sänger und als begnadeter Pianist. Nicht verpassen!

DO 07.11.19 | 20.00 Uhr | NEUE WELT
VVK 20,- EURO, ERM. 17,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 27,- EURO, ERM. 22,- EURO

KOMBITICKET: JAZZ IN DEN KNEIPEN & WELCOME PARTY
30,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
KOSTENLOSER NOSTALGIEBUS-SHUTTLE: pendelt zwischen Kreuztor und NH ab 21:30 im Halbstundentakt


Tickets Location

07/11 Donnerstag

TOKUNBO

Jazz in den Kneipen

20:00 Uhr | Das Mo - Neue Galerie

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Tokunbo (voc, g), Ulrich Rode (g), Christian Flohr (b), Anne de Wolff (vl)

Tokunbo, ehemalige Frontfrau von Tok Tok Tok, Songpoetin und eine der beliebtesten Jazzstimmen Deutschlands, betört mit Geschichten zwischen Abschied und Heimkehr. Eine Reise zwischen Kammerjazz und großem Kino – mit Songs voller Poesie und persönlichen Geschichten.
Mit fünf German Jazz Awards geadelt, avancierte Tokunbo mit ihrem hoch gelobten Solo-Debüt „Queendom Come“ einmal mehr zum Liebling der Feuilletons und Kritiker. Die Magie der Vollblutmusikerin entfaltet sich vollends auf der Bühne. Ihre außergewöhnliche Stimme wechselt zwischen kraftvollen Melodien und intimer Fragilität und zieht damit das Publikum in ihren Bann.

DO 07.11.19 | 20.00 Uhr | DAS MO
VVK 20,- EURO, ERM. 17,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 27,- EURO, ERM. 22,- EURO

KOMBITICKET: JAZZ IN DEN KNEIPEN & WELCOME PARTY
30,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
KOSTENLOSER NOSTALGIEBUS-SHUTTLE: pendelt zwischen Kreuztor und NH ab 21:30 im Halbstundentakt


Tickets Location

07/11 Donnerstag

JAZZRAUSCH BIG BAND

Welcome Party

22:30 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Mit durchschnittlich 120 Konzerten im Jahr ist die Jazzrausch Bigband eine der meist beschäftigten Bigbands Europas. Auf ihren Konzerten in Europa, Amerika, Asien und Afrika bringt sie mit „Klanggewalt, Groove und enormer Bühnenpräsenz“ (FAZ) Jazzfans und Tanzwütige zusammen, wie wohl aktuell kein vergleichbares Ensemble. Als Haus-Bigband des renommierte Münchner Techno-Klubs „Harry Klein“ und des legendären Jazzclub Unterfahrt belegt das virtuos besetzte 16-köpfige Ensemble, dass es keine Stil- und Genregrenzen kennt: die Klanggewalt der Bigband trifft auf den fordernden Groove des Techno; die Tiefe des Jazz auf den Backbeat des Rock. Musik wie im Rausch – wie im Jazzrausch.

DO 07.11. | 22.30 UHR | NH INGOLSTADT
VVK 20,- EURO, ERM. 17.- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 27.- EURO, ERM. 22,- EURO    

KOMBITICKET: JAZZ IN DEN KNEIPEN & WELCOME PARTY
30,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
KOSTENLOSER NOSTALGIEBUS-SHUTTLE: pendelt zwischen Kreuztor und NH ab 21:30 im Halbstundentakt


Tickets Location

07/11 Donnerstag

Late Night Musicians

bei der Welcomeparty

23:55 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Fast schon Kult

Nachteulen und Fans des Impro-Jazz kommen bei den 36. Ingolstädter Jazztagen voll auf ihre Kosten. Nach den Acts im NH Ingolstadt spielen vom 7. bis 9. November die „Late-Night-Musicians“. Nicht selten steigt einer der Haupt-Acts des Abends mit auf die Bühne und bietet ein einzigartiges Live-Musikerlebnis.tto

Yolanda Robinson ist die Tochter von Topsy Chapman und Mitglied der Band „Solid Harmony“. Sie teilte sich die Bühne u. a. mit Betty Carter und Dr. John. Ashlin Parker, Grammy-Gewinner und Dozent an der University of New Orleans, tritt mit verschiedenen Formationen auf, wie dem New Orleans Jazz Orchestra. Brian Quezergue lässt auf geniale Weise verschiedene Musikformen verschmelzen. Zu den vielseitigsten Künstlern zählt Lawrence „Larry“ Sieberth. Der Pianist, Komponist und Produzent arbeitete u. a. mit Randy Brecker und Clarence „Gatemouth“ Brown. Charly Böck, Gewinner des „Jazz Award“ der Stadt Ingolstadt und Perkussionist, spielte u. a. mit Eddie Palmieri und Dave Valentin. Er ist Bandleader des Charly Böck Latin Projects. Neu in der Late-Night-Band ist Brian Richburg Jr. – das derzeit vielleicht größte Schlagzeug-Talent von New Orleans. Der mehrfach ausgezeichnete 20-jährige Berklee-Absolvent ist stilistisch mit allen Wassern gewaschen und zeichnet sich gleichermaßen durch gefühlvolle wie technisch anspruchsvolle Spielweise aus.

DO-SA 07./08./09.11.19 | NH INGOLSTADT


Tickets Location

08/11 Freitag

AVERY SUNSHINE

Jazzparty I

20:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Avery Sunshine (voc, keys), Dana „Big Dane“ Johnson (g, dr)

Können Aretha Franklin, Michael Bublé, B.B. King und Gregory Porter irren? Wohl kaum, wenn es darum geht, das Talent eines Musikers, einer Musikerin zu bewerten. Im Falle der aus Atlanta, Georgia, stammenden Sängerin und Songwriterin Avery Sunshine sind sich die erwähnten Größen jedenfalls einig: sie hat das Zeug zum Top-Star. Das haben auch schon die „Soul Tracks“-Leser erkannt, die sie 2017 zur „Sängerin des Jahres kürten“ und die New York Times attestiert der Südstaaten-Sängerin mit der Kirchenmusik-Vergangenheit „eine Stimme, die sogar Beton erweichen kann.“ Keine Frage: Die Ingolstädter Jazztage erwartet ein musikalischer Leckerbissen. 

FR 08.11. | NH INGOLSTADT | Stage Restaurant
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

08/11 Freitag

CÆCILIE NORBY SISTERS IN JAZZ

CÆCILIE NORBY SISTERS IN JAZZ

Jazzparty I

20:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Cæcilie Norby (voc & perc), Anke Helfrich (p), Nicole Johänntgen (sax), Lisa Wulff (b), Cornelia Nilsson (dr)

Cæcilie Norby, die Grand Dame des skandinavischen Jazz, vereint auf „Sisters in Jazz“ Musikerinnen aus mehreren Generationen und Ländern: Nicole Johänntgen (Schweiz), Cornelia Nilsson (Schweden) sowie die deutschen Musikerinnen Anke Helfrich und Lisa Rebecca Wullf zelebrieren gemeinsam Jazz- und Songklassiker von Betty Carter, Joni Mitchell, Nina Simone oder Abbey Lincoln und Norbys Eigenkompositionen. Diese Formation hat es endgültig bewiesen: Frauen haben sich im Jazz mittlerweise emanzipiert. Mehr und mehr drängen sie ins Rampenlicht und das ist gut so, wie „Sisters in Jazz“ eindrucksvoll zeigen.

FR 08.11. | NH INGOLSTADT | Stage Triva
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

08/11 Freitag

Protocol – Simon Phillips 30th Anniversary Tour

Jazzparty I

22:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Simon Phillips (dr), Otmaro Ruiz (keys), Ernest Tibbs (b), Alex Sill (g), Jacob Scesney (sax)

Simon Phillips’ Referenzliste liest sich wie ein Rock- und dazu Jazz-Lexikon: von The Who und Toto über Jeff Beck bis hin zu Stanley Clarke und Al di Meola – keine Frage, der in London geborene Schlagzeuger gehört seit 40 Jahren zu den besten seines Fachs. Neben seinen Studio-Sessions betreibt der Meisterschlagzeuger seit einigen Jahren auch eine veritable Solo-Karriere unter dem Projektnamen „Protokol“. Sein neues Album „Protokol 4“ – das neben Phillips die Weltklasse-Musiker Greg Howe (git), Dennis Hamm (keyb) sowie Ernest Tibbs (b) zeigt – ist gerade für einen Grammy in der Kategorie „Best Contemporary Instrumental Album“ nominiert worden.

FR 08.11. | NH INGOLSTADT | Stage Restaurant
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

08/11 Freitag

JOHN SCOFIELD / JON CLEARY DUO

Jazzparty I

22:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

John Scofield (g), Jon Cleary (voc, p)

Wenn es einen Tausendsassa an der Gitarre gibt, dann ist es John Scofield. Der 67-Jährige aus Dayton, Ohio, hat Bebop und Jazz-Fusion genauso im Portfolio, wie Funk, Blues, Soul und Rock. Kein Wunder, dass „Sco“, wie der Ausnahmemusiker in der Gemeinde genannt wird, in seiner Karriere mit den unterschiedlichsten Acts zusammenarbeitete. Zu seinen Kunden zählen u.a. Miles Davis, Herbie Hancock, Billy Cobham, John Mayer und Robert Glasper. Gemeinsam mit dem aus New Orleans stammenden Pianisten und Gitarristen Jon Cleary (u.a. Bonnie Raitt und B.B. King) streift Scofield durch erdige Soul-, Funk- , Cajun- und R´n´B-Gefilde. Ein sicherer Tipp!

FR 08.11. | NH INGOLSTADT | Stage Triva
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

08/11 Freitag

Late Night Musicians

bei der Jazzparty I

23:55 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Fast schon Kult

Late Night Musicians

 

Nachteulen und Fans des Impro-Jazz kommen bei den 36. Ingolstädter Jazztagen voll auf ihre Kosten. Nach den Acts im NH Ingolstadt spielen vom 7. bis 9. November die „Late-Night-Musicians“. Nicht selten steigt einer der Haupt-Acts des Abends mit auf die Bühne und bietet ein einzigartiges Live-Musikerlebnis.

 

Yolanda Robinson ist die Tochter von Topsy Chapman und Mitglied der Band „Solid Harmony“. Sie teilte sich die Bühne u. a. mit Betty Carter und Dr. John. Ashlin Parker, Grammy-Gewinner und Dozent an der University of New Orleans, tritt mit verschiedenen Formationen auf, wie dem New Orleans Jazz Orchestra. Brian Quezergue lässt auf geniale Weise verschiedene Musikformen verschmelzen. Zu den vielseitigsten Künstlern zählt Lawrence „Larry“ Sieberth. Der Pianist, Komponist und Produzent arbeitete u. a. mit Randy Brecker und Clarence „Gatemouth“ Brown. Charly Böck, Gewinner des „Jazz Award“ der Stadt Ingolstadt und Perkussionist, spielte u. a. mit Eddie Palmieri und Dave Valentin. Er ist Bandleader des Charly Böck Latin Projects. Neu in der Late-Night-Band ist Brian Richburg Jr. – das derzeit vielleicht größte Schlagzeug-Talent von New Orleans. Der mehrfach ausgezeichnete 20-jährige Berklee-Absolvent ist stilistisch mit allen Wassern gewaschen und zeichnet sich gleichermaßen durch gefühlvolle wie technisch anspruchsvolle Spielweise aus.

DO-SA 07./08./09.11.19 | NH INGOLSTADT


Tickets Location

09/11 Samstag

SPYRO GYRA

Jazzparty II

20:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Scott Ambush (b), Jay Beckenstein (sax), Lionel Cordew (dr), Julio Fernandez (g), Tom Schuman (p, keys)

Dem Genre Jazz-Fusion wird gelegentlich eine gewisse „Kälte“ oder „Sterilität“ bescheinigt. Dass sich musikhandwerkliche Höchstleistungen und Emotionen aber nicht zwangsweise ausgrenzen müssen, belegt seit Ende der 1970er Jahre die amerikanische, nach einer Algenart benannte Formation Spyro Gyra. In über 30 Alben und unzähligen Konzerten vermählt das Ensemble um Saxophonist Jay Beckenstein Elemente aus Jazz, Rock, Pop und Latin zu einem unverwechselbaren, so komplexen wie eingängigen Sound. Über zehn Millionen verkaufte Alben und sieben Grammys verdeutlichen den Stellenwert der Jazz-Stars aus Buffalo, New York. 

SA 09.11. | NH INGOLSTADT | Stage Restaurant
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

09/11 Samstag

Farangi – Du Baroque à L’Orient

Jazzparty II

20:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Claire Antonini (Laute und Theorbe), Renaud Garcia-Fons (kb)

Wer glaubt, die Welt der Musik sei längst bis in die letzten Winkel erforscht, hat sich getäuscht. Gründlich sogar, wie das neue Duo Farangi – Du Baroque À L`Orient mit nicht einzuordnenden Klängen und Rhythmen belegt. Natürlich braucht es für dieses Kunststück Ausnahmekönner – wie den großartigen Jazzbassisten Renaud García-Fons und der nicht minder herausragenden Lauten- und Theorbe-Virtuosin Claire Antonini. Gemeinsam vereinten sie „arabische Rhythmen und mittelalterlichen Lautenklang, folkloristische Elemente und barocke Strenge“ zu einer „Farbenpracht der Stücke“, schwärmt das Rondomagazin über ihr gleichnamiges Debüt-Album.


SA 09.11. | NH INGOLSTADT | Stage Triva
VVK 45,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) / ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

09/11 Samstag

THE WOOTEN BROTHERS

Jazzparty II

22:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Joseph Wooten (keys), Regi Wooten (g), Roy Wooten (dr), Victor Wooten (b)

Familien-Bands gibt es so manche. Doch wohl keine andere bringt mehr musikalisches Talent, mehr Virtuosität und sogar Genialität auf die Bühne, als The Wooten Brothers aus Idaho. Prominentes Aushängeschild dieses außergewöhnlichen Familienbetriebes ist natürlich der fünffache Grammy-Gewinner Victor Wooten, den der Rolling Stone unter den zehn besten Bassisten aller Zeiten listet. Doch auch seine Brüder Regi (Gitarre), Roy (Drums) und Joseph (Keyboards) sind hochbegabte Musiker – und als groovende, perfekt harmonierende Einheit sind The Wooten Brothers nichts weniger als ein Naturschauspiel. 

SA 09.11. | NH INGOLSTADT | Stage Restaurant
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

09/11 Samstag

KIMBEROSE

Jazzparty II

22:00 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Kimberly Kitson-Mills (voc), Xavier Begue (g), Alexandre DeLange (keys), Remi Ferbus (dr), Jeremy Louwerse (b)

Nach einem kurzen TV-Abenteuer bei „La Nouvelle Star"" (die französische Variante von DSDS) entdeckte Kimberly Kitson-Mills die Musik von Billie Holiday, Etta James, Nina Simone und Sam Cooke. Danach beschließt sie mit zwei Freunden eine eigene Band zu gründen, um die Musik zu spielen, die sie hören möchte. Und das tut die 28-jährige Singer-Songwriterin seitdem sehr erfolgreich. Ihre Band „Kimberose“ hat nach einigen magischen Konzerten im vergangenen Jahr ihre erste EP veröffentlicht und kürzlich erschien das Debütalbum CHAPTOR ONE in Deutschland. In Frankreich hat die Scheibe mittlerweile Gold-Status erreicht.


SA 09.11. | NH INGOLSTADT | Stage Triva
VVK 45,- EURO  (ZZGL. GEBÜHREN)  /  ERM. 40,- EURO
AK 55,- EURO  / ERM. 50,- EURO

KOMBITICKET: JAZZPARTY I & II
70,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)


Tickets Location

09/11 Samstag

Late Night Musicians

bei der Jazzparty II

23:55 Uhr | NH Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Fast schon Kult

Late Night Musicians

 

Nachteulen und Fans des Impro-Jazz kommen bei den 36. Ingolstädter Jazztagen voll auf ihre Kosten. Nach den Acts im NH Ingolstadt spielen vom 7. bis 9. November die „Late-Night-Musicians“. Nicht selten steigt einer der Haupt-Acts des Abends mit auf die Bühne und bietet ein einzigartiges Live-Musikerlebnis.

 

Yolanda Robinson ist die Tochter von Topsy Chapman und Mitglied der Band „Solid Harmony“. Sie teilte sich die Bühne u. a. mit Betty Carter und Dr. John. Ashlin Parker, Grammy-Gewinner und Dozent an der University of New Orleans, tritt mit verschiedenen Formationen auf, wie dem New Orleans Jazz Orchestra. Brian Quezergue lässt auf geniale Weise verschiedene Musikformen verschmelzen. Zu den vielseitigsten Künstlern zählt Lawrence „Larry“ Sieberth. Der Pianist, Komponist und Produzent arbeitete u. a. mit Randy Brecker und Clarence „Gatemouth“ Brown. Charly Böck, Gewinner des „Jazz Award“ der Stadt Ingolstadt und Perkussionist, spielte u. a. mit Eddie Palmieri und Dave Valentin. Er ist Bandleader des Charly Böck Latin Projects. Neu in der Late-Night-Band ist Brian Richburg Jr. – das derzeit vielleicht größte Schlagzeug-Talent von New Orleans. Der mehrfach ausgezeichnete 20-jährige Berklee-Absolvent ist stilistisch mit allen Wassern gewaschen und zeichnet sich gleichermaßen durch gefühlvolle wie technisch anspruchsvolle Spielweise aus.

DO-SA 07./08./09.11.19 | NH INGOLSTADT


Tickets Location

10/11 Sonntag

Batter My Soul

Jazzgottesdienst

11:00 Uhr | Kirche St. Matthäus

Infos & Preise Eintritt frei

Gerhard Schmidt (org) | Tom Diewock (dr) | Oliver Kollmannsberger (tr) | Thomas Schwarz (lit)


Bekannte Größe bei den Ingolstädter Jazztagen und immer auf der Suche nach Neuem: Batter my soul - jedes Jahr mit einem anderen Programm und mit anderer Besetzung. 2019 mit OLIVER KOLLMANNSBERGER, Trompeter aus der Ingolstädter Jazzszene. 
Thema in diesem Jahr: TRANSITION. Ein Spot auf unsere Welt im „Übergang“.
Wie immer GERHARD SCHMIDT an der Orgel und TOM DIEWOCK am Schlagzeug, die  mit energiegeladenem Groove den Kirchenraum anfüllen. Das Temperament der kongenial zusammenspielenden Musiker ist ansteckend, spontan, inspirierend. Liturgie von Dekan THOMAS SCHWARZ. 
Ein Jazz-Erlebnis in Klang, Wort, Rhythmus.

SO 10.11. | 11.00 UHR | KIRCHE ST. MATTHÄUS
– EINTRITT FREI –
Veranstalter: Evang.-Luth. Dekanat Ingolstadt


Tickets Location

11/11 Montag

Samy Deluxe & das DLX Ensemble präsentieren: SaMTV Unplugged live

20:00 Uhr | Festsaal Stadttheater Ingolstadt

Infos & Preise Tickets ab sofort im Vorverkauf

Eine gigantische Performance, die es in sich hat: Samy Deluxe und das DLX Ensemble bringen ihre MTV Unplugged-Session nach Ingolstadt, bei der sich Hip-Hop mit Jazz, Funk und Soul mischt. Die Ausnahmeshow schlängelt sich musikalisch durch viele verschiedene Epochen der Karriere von Samy Deluxe. Alle Songs wurden für die MTV Unplugged Session komplett neu arrangiert und zeigen auch die empfindsame nachdenkliche Seite des sonst so schlagfertigen Rappers. Getragen wird er dabei von dem DLX Ensemble mit seiner geballten Power aus Percussion, Brass und souligem Background-Chor. Samy Deluxe begrüßt außerdem mehrere seiner Wegbegleiter als Überraschungsgäste auf der Bühne; darunter befanden sich bereits Jan Delay, Max Herre, Afrob, Megaloh, Xavier Naidoo, Kool Savas, Torch, Patrice, Chefket oder MoTrip. Man darf gespannt sein, wem er in Ingolstadt das Mikrofon überlässt.

Bis heute hat er 13 Alben, unzählige Mixtapes und etwa eine Milliarde legendäre Features auf den Markt gebracht und ist aus der Rap- und Hip-Hop-Szene Deutschlands nicht mehr wegzudenken. In seinem Song „Was ich fühl“ bestätigt der mittlerweile 40-jährige Rapper, dass er zufrieden ist, wenn er seine Karriere Revue passieren lässt - und genau dieses Resümee performt er in Gestalt seines SaMTV Unplugged.

KAT I: VVK 55,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 65.- EURO
KAT II: VVK 45,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 55.- EURO
KAT III (Stehplatz): VVK 35,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 45.- EURO

KAT I : VVK 55,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 65.- EURO
KAT II : VVK 45,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 55.- EURO
KAT III : VVK 35,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN) | AK 45.- EURO


Tickets Location