Facebook Youtube Flickr Newsletter abonnieren

09/11 Freitag

Ida Nielsen, Credit: P. Lodder

Jazzparty I

21:30 Uhr | NH Ingolstadt

Okan Ersan & Noise Adventures, Kinga Glyk,

Ida Nielsen & Band, Chris Minh Doky & Electric Nomads

Okan Ersan & Noise Adventures (Beginn ca. 22 Uhr, Stage Triva)

Okan Ersan, der Ausnahmegitarrist aus Zypern, verquickt Jazz, Rock und die Klänge seiner Heimat zu einer wunderbaren Neo-Folk-Version des Fusion. Begleitet wird er von seinem Bruder Oytun am Bass. In der Formation Noise Adventures fungiert Eckhard Meszelinsky als Mastermind und Saxofonist, Christian Dellacher als Arrangeur und Pianist sowie Jan Niemeyer als Schlagzeuger. Die Musiker machen das, was ihnen am liebsten ist: Jazz. Rock. Folk. Fusion also, Weltmusik im wahrsten Sinne des Wortes.

Okan Ersan (g)
Oytun Ersan (b)
Eckhard Mezelinsky (sax)
Christian Dellacher (p)

 

Kinga Glyk (Beginn ca. 00:00 Uhr, Stage Triva)

Die junge Jazzbassistin Kinga Glyk bricht in eine Männerdomäne ein. Das taten zuvor schon Interpretinnen auf dem Saxophon und an den Drums wie Terri Lyne Carrington und Cindy Blackman. Die 1997 in der Nähe von Kattowitz geborene Künstlerin trat im Alter von zwölf Jahren in die Band ihres Schlagzeug und Vibraphon spielenden Vaters Irek Glyk ein und bringt somit reichlich Bühnenerfahrung mit. Sie ist vor allem eine stilsicher zwischen Blues, Jazz und Funk lavierende Bassistin mit ausgereifter Grifftechnik, flüssiger Phrasierung, gutem Timing und originellen Improvisationsmustern.

Kinga Głyk (b)
Paweł Tomaszewski (p)
Irek Glyk (dr, vb)

 

Chris Minh Doky & The Electric Nomads (Beginn ca. 21:30 Uhr, Stage Restaurant)

Mit Chris Minh Doky kommt einer der Top Ten-Bassisten der aktuellen Fusion-Szene nach Ingolstadt. Er ist ein Ausnahmekünstler - wie auch The Electric Nomads. Dean Brown zählt aktuell zu den funkigsten Gitarristen der Jazz-Szene und George Whitty zeigt am Keyboard warum er sowohl als Musiker als auch Produzent mit mehreren Grammys ausgezeichnet wurde. Für die Grooves sorgt Drummerlegende Dave Weckl! Seine unglaubliche Dynamik und sein vielfältiges Können sind aufgebaut auf seinem soliden Basiswissen und Respekt vor der Musik.

Chris Minh Doky (eb)
Dave Weckl (dr)
George Whitty (keyb)
Dean Brown (g)

 

Ida Nielsen & Band (Beginn ca. 23:30 Uhr, Stage Restaurant)

Ida Nielsen wird gemeinsam mit ihrer Band auf der Bühne stehen. Ihre Karriere begann 2010, als sie von Prince zu einer Jam-Session in Minnesota eingeladen wurde. Seit dieser Session spielte sie an der Seite des Ausnahmekünstlers bis zu seinem Tod. Für sie war es die magischste und musikalischste Reise aller Zeiten. „Ich bin unendlich dankbar, dass ich diese kostbare Zeit hatte und ich werde alles tun, um mit all dem weiterzumachen, was er mir beigebracht hat.“ Ihre Musik lässt sich am besten beschreiben als eine Mischung aus Oldschool-Funk mit Hip-Hop-, Reggae- und World-Music-Einflüssen mit eingängigen Melodien.

Ida Nielsen (b, voc)
Mike Vandborg (g, voc)
Patrick Dorcean (dr)
Kugu Agami (Rap)

 

Ab ca. 1:30 Uhr beginnt die Late Night Session (Stage Restaurant).

Jazzparty I:
FR 09.11.18 | 21.30 UHR
NH Ingolstadt
VVK 30 € (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 40 €

KOMBITICKETS:
Jan Garbarek & Jazzparty I
je nach gewählter Preiskategorie I-III im Festsaal Ingolstadt:
KAT I 60 €
KAT II 54 €
KAT III 45 €
Jazzparty I & Jazzparty II 60 €


Tickets Location