Facebook Youtube Flickr Newsletter abonnieren

08/11 Donnerstag

Mörk, Budapestpark, Credit: Dia Komroczki

Jazz in den Kneipen

20:00 Uhr |

Tingvall Trio, Mörk, Ben Prestage, The Ballers & Bellasol, Three Fall & Melane

Tingvall Trio

Piano Trios gibt es weltweit viele, doch wenn es um einen unverwechselbaren, eigenständigen Sound geht, sticht das Tingvall Trio aus Hamburg hervor. Konzerte in mehr als 30 Ländern, eine Handvoll Auszeichnungen mit dem ECHO JAZZ als „Ensemble“ und „Live Act“ des Jahres, Jazz Awards in Gold für jedes einzelne ihrer Studioalben, Platz 1 der Jazzcharts, ja sogar hohe Platzierungen in den Pop Charts - die Popularität der drei ist auf dem Niveau aktueller Popbands angekommen. Die Stücke des international besetzten Jazztrios weisen eine für den skandinavischen Jazz typische Melodiösität auf und nehmen Anleihen an der aktuellen Rock- und Popmusik.

Martin Tingvall (Piano)
Omar Rodriguez Calvo (b)
Jürgen Spiegel (dr)

DO 08.11.18 | 20.00 UHR
BÜRGERHAUS / DIAGONAL
VVK 18,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 25,- EURO
KOMBITICKET: Jazz in den Kneipen & Welcome Party 30,- EURO

Mörk

Mörk tun das, was sie am besten können: Sie spielen Musik und lösen damit imaginäre Grenzen in den Herzen ihrer Fans auf. Die Band tritt an ungewöhnlichen Veranstaltungsorten auf, wie in einem Kletterstudio oder in Wohnzimmern. Aber auch in klassischen Clubs wie dem berühmten A38 Ship in Budapest sind sie zuhause. Dabei vergrößern sie ständig ihre Fangemeinde. Sie zelebrieren eine Verrücktheit mit Tiefe, Grooves mit Überlegung und eingängige Melodien. Seit 2016 schreibt die Band kontinuierlich neue Songs und steht für Konzerte in Ungarn, Deutschland, Polen und Tschechien auf der Bühne.

Mark Zentai (voc)
Gabor Novai (key)
Jason Balint Szeifert (b)
Daniel Ferenc Szabo (dr)

DO 08.11.18 | 20.00 UHR
DAS MO
VVK 18,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 25,- EURO
KOMBITICKET: Jazz in den Kneipen & Welcome Party 30,- EURO

Ben Prestage

Geht es um die Kategorie der „One Man Bands“, kommt man künftig an Ben Prestage nicht vorbei. Wenn der aus Orlando / Florida stammende Künstler seine Instrumente bearbeitet, fließen pure Energie und Dynamik. Gleichzeitig aber ist er der Virtuose, der sehr präzise und offen für alle Einflüsse bis hin zu Punk und Funk ist. Der Musiker setzt nicht nur auf beeindruckende Weise seine Instrumente ein, sondern er besitzt auch eine grandiose Stimme. Er präsentiert sowohl eigene Arrangements als auch Adaptionen, u. a. von Johnny Cash und Tampa Red. Wer seine Bühnenpräsenz erlebt hat, weiß, dass Ben Prestage als Live-Performer ein Naturtalent ist.

DO 08.11.18 | 20.00 UHR
NEUE WELT
VVK 18,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 25,- EURO
KOMBITICKET: Jazz in den Kneipen & Welcome Party 30,- EURO

The Ballers & Bellasol

Hinter The Ballers stecken vier grandiose Musiker, Absolventen der Popakademie Mannheim sowie der Jazzhochschule Mainz. Mit der Ingolstädter Sängerin Gabriella Martini (Bellasol) gibt es für sie keine Kompromisse und kein Halten. Zusammen sind sie das Wilde, die Freiheit und das Fernweh nach dem Unbekannten. Bereits 2015 begeisterte Bellasol bei den Ingolstädter Jazztagen vor ausverkauftem Publikum. Das gemeinsame Projekt der charismatischen, stimmgewaltigen Sängerin Bellasol mit The Ballers ist eine groovende, genauso eigenwillige wie hochkarätige Mixtur aus Jazz, Funk, Soul und Pop. Das Resultat kann sich mehr als hören lassen!

Ollie Kuegel (dr)
Gabriella Martini (voc)
Janni Schmidt (b)
Daniel Graeupner (keys)
Sebastian Schweyer (g)
special Guest: Gerhard Wagner (sax)

DO 08.11.18 | 20.00 UHR
SWEPT AWAY
VVK 18,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 25,- EURO
KOMBITICKET: Jazz in den Kneipen & Welcome Party 30,- EURO

Three Fall & Melane

Das Trio Three Fall gehört zu den innovativsten Blüten des jungen, deutschen Jazz. Nun hat die Band Zuwachs bekommen: die kongolesisch-deutsche Sängerin Melane. Ihre Stimme ist kraftvoll, geschmeidig und strahlend und fügt sich perfekt in die durchdachten Arrangements. Gleichzeitig bildet sie den Kontrast zu den rauen Funkgrooves des Trios und bringt damit eine neue Farbe in den Sound der Jungs. Vielfältige Möglichkeiten eröffnen sich nun für die Band. Denn vom Jazz nehmen Three Fall sich vor allem die Freiheit, das zu tun, was ihnen gefällt. Somit sind ihre HipHop-, Afrobeat- und Reggae-Einflüsse unüberhörbar.

DO 08.11.18 | 20.00 UHR
ALTSTADTTHEATER
VVK 18,- EURO (ZZGL. GEBÜHREN)
AK 25,- EURO
KOMBITICKET: Jazz in den Kneipen & Welcome Party 30,- EURO


Tickets Location